Entdeckung der Woche: Eine Schale aus Garn

Man darf immer wieder gespannt sein, auf welche Ideen viele Blogger kommen, um Woll-oder Stoffreste noch zu verwerten. Diese Schale zum Beispiel ist aus Garn gemacht!

Hier ganz schlicht aus weißem Garn gefertigt, macht die Schale natürlich auch so richtig etwas her, wenn sie aus farbiger Wolle entsteht. Diese Idee hatte Bloggerin Carolyn: Sie hatte noch ganz viel Pappmaché Kleister übrig und hat einfach eine Handvoll Garn in den Kleister geworfen um diese tolle Schale zu formen! Auf ihrem englischen Blog beschreibt sie, wie das ganze funktioniert. Hier kommt ein Pappmache Rezept zum selber machen:

  • Eine halbe Tasse Stärke und 2 Tassen kaltes Wasser in einer Schüssel verrühren.
  • 2 Tassen Wasser in einem Saucentopf zum Kochen bringen und dann die Mixtur aus Stärke und kaltem Wasser zugeben und aufkochen lassen.
  • Von der Platte nehmen und 3 Esslöffel Zucker hinzugeben. Jetzt auskühlen lassen. Nicht wundern: Die Paste wird dicker wenn sie abkühlt.

    Carolyn wollte eine Schalenform aus dem Garn erzeugen und hat daher als Vorlage eine Saltschüssel genommen. Diese hat sie zunächst einmal mit Frischhaltefolie umwickelt. Danach hat sie das Garn um die in Frischhaltefolie gepackte Salatschüssel gebunden. Das ganz muss dann über Nacht trocknen. Am nächsten Tag hat Carolyn dann vorsichtig die Frischhaltefolie mit dem Garn von der Salatschüssel gelöst. Danach muss man dann nur noch die Frischhaltefolie vom Garn ablösen. Viel Spaß beim Selbermachen!